Berlin 2019
Towards Health

Equality, Responsibility and Research

 

Freitag, 8. November: Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom

Eintritt frei

Berlin 2019
Towards Health

Equality, Responsibility and Research

 

Freitag, 8. November: Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom

Eintritt frei

Deutsch        English

Personen

Teilnehmende Personen

Insgesamt werden mehr als 20 Rednerinnen und Redner teilnehmen, darunter weltweit führende Forschende und inspirierende Meinungsführerinnen und Meinungsführer.

Peter Agre

Nobelpreis in Chemie 2003.

Nobelpreis in Chemie 2003 für die Entdeckung von Wasserkanälen (Aquaporinen) in Zellmembranen. Peter Agre ist Direktor des Johns Hopkins Malaria Research Institute an der Bloomberg School of Public Health.

Mehr zu Peter Agre

Tomas Lindahl

Nobelpreis in Chemie 2015.

Tomas Lindahl erhielt den Nobelpreis für seine mechanistischen Studien der DNA-Reparatur. Er ist emeritierter Forscher an den Clare Hall Laboratories in Großbritannien, deren Direktor er von 1986 bis 2005 war.

Mehr zu Tomas Lindahl

Edvard Moser

Nobelpreis in Physiologie oder Medizin 2014.

Nobelpreis in Physiologie oder Medizin 2014 für die Entdeckung von Zellen, die das Positionssystem im Gehirn bilden. Edvard Moser ist Direktor des Kavli Instituts für Systemische Neurowissenschaften an der Norwegischen Universität für Wissenschaft und Technologie.

Mehr zu Edvard Moser

Alvin E. Roth

Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften 2012.

Der Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften wurde „für die Theorie stabiler Verteilungen und die Praxis des Marktdesigns“ vergeben. Alvin Roth ist Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Stanford University.

Mehr zu Alvin E. Roth

Nicola Bedlington

Nicola Bedlington leitete das European Patients’ Forum von 2006 bis 2019 und ist gegenwärtig als Beraterin tätig. Sie gehört zu den Gründern des Paient Access Partnership (PACT), einer Initiative, die sich für gleichen Zugang zur Gesundheitsversorgung einsetzt. Sie berät Unternehmen und andere Organisationen zu Fragen der Patientenbeteiligung.

Suzanne Devkota

Suzanne Devkota erforscht die Wirkung von Ernährung auf das Mikrobiom des Darms und auf Entzündungen. Sie ist Direktorin des Microbiome Research im Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles und am California Nanosystems Institute an der UCLA tätig. Sie ist an zahlreichen nationalen Mikrobiom-Initiativen beteiligt, u.a. am American Gastroenterological Association Center for Gut Microbiome Research and Education und dem Human Gut Cell Atlas.

Kathryn Dewey

Kathryn Dewey ist Biologin und Ernährungsforscherin an der Universität Kalifornien in Davis. Sie erforscht globale Ernährung, speziell von Müttern und Kindern und hat Richtlinien entwickelt, wie der Unter- und Fehlernährung begegnet werden kann. Sie berät internationale Organisationen wie die WHO und UNICEF.

Kristie Ebi

Kristie Ebi ist Autorin des Berichts des International Panel on Climate Change (IPCC) der Vereinten Nationen zu Gesundheitsrisiken des Klimawandels. Sie ist Rohm & Haas Endowed Professorin für Public Health an der Universität Washington. Als Klimaforscherin befasst sie sich u.a. mit extremen Wetterereignissen, thermalem Stress, Nahrungsmittelsicherheit und Infektionskrankheiten. Sie ist Ko-Vorsitzende des International Committee On New Integrated Climate change assessment Scenarios (ICONICS).

Sabine Gabrysch

Sabine Gabrysch ist Professorin für Klimawandel und Gesundheit am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und an der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Sie studierte Medizin und Epidemiologie und leitete die Abteilung Epidemiologie und Biostatistik am Heidelberger Institute für Globale Gesundheit. Sie erforscht die Gesundheit von Müttern und Kindern und Mangel- und Fehlernährung in einkommensschwachen Gegenden.

Michel Goldman

Michel Goldman ist Immunologe und Gründer des Institute for Interdisciplinary Innovation in Healthcare (I³h) an der Université libre de Bruxelles (Freie Universität Brüssel), Belgien. Gegenwärtig erforscht er Modelle der Preisbildung bei Medikamenten und Impfmüdigkeit. Er war der erste Direktor der Innovative Medicines Initiative, die größte medizinische Förderinitiative der Europäischen Kommission und der European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations.

Jörg Hacker

Jörg Hacker ist Mikrobiologe und Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina seit 2010. Vor seiner Wahl zum Akademiepräsidenten leitete Jörg Hacker das Robert Koch-Institut in Berlin, von 2003 bis 2009 war er Vizepräsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Im vergangenen Jahr wurde Hacker in das UN Secretary General’s Scientific Advisory Board berufen, ein international besetztes Gremium, das den Generalsekretär der Vereinten Nationen wissenschaftlich berät. Jörg Hacker ist seit 1998 Mitglied der Leopoldina in der Sektion Mikrobiologie/Immunologie.

Sylvia Hartmann

Sylvia Hartmann ist Medizinstudentin im Praktischen Jahr an der Charité Berlin und eines der Gründungs- und Vorstandsmitglieder von KLUG – Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit. Sie ist in der Bundesvertretung für Medizinstudierende in Deutschland (bvmd) aktiv und nahm als Teil der Studierendendelegation an den UN-Klimakonferenzen COP23 und COP24 teil.

Heyo K. Kroemer

Heyo K. Kroemer ist Pharmakologe. Seit dem 1. September 2019 ist er Vorstandsvorsitzender der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Er hat den Transport und
Stoffwechselprobleme von Arzneimitteln erforscht, vor allem bei Herz-Kreislauf-und
Tumorerkrankungen. Er beschäftigt sich mit Drug Targeting und ist Experte für Medizininformatik und die medizinische Aus- und Fortbildung. Kroemer ist Mitglied der Leopoldina.

Gustav Källstrand

Gustav Källstrand ist Wissenschaftshistoriker und Programmverantwortlicher im Nobelpreismuseum in Stockholm, wo er das Zusammenspiel von Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft gestaltet und organisiert. Er hat zur Geschichte des Nobelpreises Bücher publiziert und hält dazu regelmäßig Vorträge.

Michael Marmot

Sir Michael Marmot ist Epidemiologe am University College London und Direktor des UCL Institute of Health Equity. Er war Präsident des Weltärztebundes. Er erforscht gesundheitsbezogene Ungleichheit seit über 40 Jahren und hat sich dazu stark in internationalen Organisationen und national engagiert. Marmot leitet derzeit die PAHO/WHO-Kommission on Equity and Health Inequalities in the Americas. Er hat zahlreiche Längsschnittstudien zu sozialen Unterschieden in der Gesundheit aufgebaut und geleitet. Marmot ist Mitglied in mehreren Wissenschaftsakademien. Ihm wurden Ehrendoktorwürden von 18 Universitäten verliehen.

Tolu Oni

Tolu Oni ist Epidemiologin und Public-Health-Spezialistin an der Universität Cambridge und Honorarprofessorin in Public Health an der Universität Kapstadt, an der sie eine Forschungsinitiative zu Stadtgesundheit und Gleichheit leitet. Sie ist u.a. Mitglied der Global Young Academy, Next Einstein Forum Fellow, 2019 World Economic Forum Young Global Leader und Fellow der African Academy of Science.

Tikki Pang

Tikki Pang ist Gastprofessor an der National University of Singapore und früherer Direktor der Abteilung Forschungspolitik und Kooperation der Weltgesundheitsorganisation. Seine Interessen und Forschungsthemen umfassen Epidemiologie, Prävention von Infektionskrankheiten, biologische Sicherheit, Genomik, globale Gesundheit sowie Forschungskapazitäten in Entwicklungsländern und die Verbindung zwischen Forschung und Politik.

Katja Patzwaldt

Katja Patzwaldt ist Wissenschaftssoziologin und als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina tätig, wo sie Projekte zum Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft gestaltet.

Ernst Dieter Rossmann

Ernst Dieter Rossmann ist Diplom-Psychologe und Doktor der Sportwissenschaften; seit 1998 Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Pinneberg; Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung; Ehrenvorsitzender des Deutschen Volkshochschulverbands.

Foto: Susie Knoll

Adam Smith

Adam Smith ist für Nobel Media als wissenschaftlicher Leiter für Programme tätig. Seit 2006 war er leitender Redakteur von nobelprize.org, der offziellen Webseite der Nobelstiftung. Seit 2010 gehört dieser Bereich zu Nobel Media AB, dem Medien- und Veranstaltungsunternehmen der Nobelstiftung.

Foto: Alexander Mahmoud

Laura Sprechmann

Laura Sprechmann ist Geschäftsführerin von Nobel Media, einem Tochterunternehmen der Nobelstiftung. Nobel Media ist zuständig für die weltweite Kommunikation über die Nobelpreisträgerinnen und-träger und ihre wissenschaftlichen Leistungen mittels digitaler Medien und internationaler Veranstaltungen. Sprechmann war zuvor in der strategischen Kommunikation und als Journalistin tätig.

Ursula M. Staudinger

Ursula M. Staudinger ist Psychologin und Alternsforscherin an der Columbia University in New York. Sie ist bekannt für ihre Arbeiten zu positiver Plastizität des Alterns, zu Resilienz und zu Weisheit. Sie war Dekanin des Jacobs Center on Lifelong Learning an der Jacobs University Bremen. Sie ist Mitglied der Leopoldina und war Vizepräsidentin der Akademie. Sie ist Kuratoriumsvorsitzende des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung. Sie berät Regierungen verschiedener Länder zu Fragen der Alterung der Bevölkerung.

Peter Tinnemann

Peter Tinnemann forscht am Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Er berät zu Fragen der öffentlichen Gesundheitsversorgung. Seine Forschungsgebiete umfassen Zugang zu Arzneimitteln, vernachlässigte Tropenkrankheiten und Gesundheit in einer globalisierten Welt.

Odette Wegwarth

Odette Wegwarth ist leitende Wissenschaftlerin am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (Berlin) und international ausgewiesene Expertin im Bereich der medizinischen Risikokompetenz/-kommunikation und des evidenzbasierten Entscheidens. Sie berät die Bundesregierung und internationale Organisationen wie die WHO zu Gesundheitskommunikation.

Photo: Bernd Brundert

Christiane Woopen

Christiane Woopen ist Medizinethikerin an der Universität zu Köln, deren Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health (ceres) sie leitet. Woopen ist Mitglied im International Bioethics Committee der UNESCO sowie Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste. Seit 2017 ist sie Vorsitzende des die Europäische Kommission beratenden Europäischen Ethikrates (European Group on Ethics in Science and New Technologies) und seit 2018 Co-Sprecherin der Datenethikkommission der Bundesregierung.

Eleftheria Zeggini

Eleftheria Zeggini ist Direktorin des Instituts für Translationale Genomik am Helmholtz Zentrum München, das Genomforschung für die Entwicklung von individuell abgestimmter Medizin („Precision Medicine“) nutzbar macht. Zeggini verwendet Big Data, um genetische Ursachen komplexer menschlicher Erkrankungen, insbesondere von Herz-Kreislauf- und muskuloskelettalen Erkrankungen, aufzuklären. Zuvor war sie Gruppenleiterin am Wellcome Sanger Institute in Großbritannien.

Juleen Zierath

Juleen Zierath ist klinische Physiologin am Karolinska Institut in Stockholm und Mitglied des Nobelkomitees. Sie erforscht, wie Insulin in der Skelettmuskulatur wirkt und welche Elemente davon bei Diabetes-Patienten gestört sind. Als Sportwissenschaftlerin beschäftigt sie sich seit langem mit den Gesundheitswirkungen von Bewegung.

Take part

Follow on Facebook

Join the discussion on our Facebook page.

Facebook

Follow on Instagram

Follow our Instagram feed for more on the Nobel Prize.

Instagram

Connect on Twitter

Join the discussion on Twitter #NobelPrizeDialogue.

Twitter

Watch on YouTube

Follow the livestream of the event on YouTube.

Youtube

Partner

Nobel Prize Dialogue Partnerschaft

Nobel International Partner

Supporter in Kind